Die zarteste Versuchung, seit es Sauerbraten gibt

Brauerei Zenglein in Oberschleichach

Nach unserem Reinfall von letzter Woche haben wir uns bei Freunden nach Geheimtipps erkundigt und wurden postwendend zum Zenglein nach Oberschleichach gschickt - und des hamer ah net bereut.

Sauerbraten mit Klößen und Blaukraut

Scho bei der Ankunft war klar, der Laden is beliebt. Alles proppenvoll - zum Glück simmer mittlerweile schlauer und reservieren auch im letzten Nest än Tisch für 2, net dass wir vernäschte Fregger am Sonntag noch verhungern.

Die Kaddn war überschaubar, aber die Favoriten waren schnell ausgemacht: heute wieder mal den Sauerbraten mit Blaukraut, die Oma nimmt diesmal aber lieber den Kalbsrollbraten - und statt Spätzle dann doch auch lieber mit Kloß und noch weng Salat - alles kein Thema.

45 Minuten später (und mir warn mittlerweile echt hungrig), hat mer uns die dampfenden Braten aufgetischt.

Doch die Warterei hat sich glohnt: geschmacklich war das alles erste Liga. Der Sauerbraten war schön zart und is schön zerfallen - und die Soße vom Sauerbraten war mehr süß als sauer - so a Gschmäckle hat man vorher noch net gekannt.

Kalbsrollbraten mit Klößen und Salat

Vom Kalbsrollbraten hab ich auch nur bestes Feedback erhalten. Mehr als en Probierbrocken hat die Oma sich net vom Teller klauen lassen - und die Erleichterung net nur eine "Seniorenportion" zu bekommen hat man ihr auch angesehen!

Das schmeckt auch der Oma

Am Nebentisch gab's Rumpsteak mit Pommes und fritierten Karpfen, auch das hat super lecker ausgeschaut.

Unser Fazit: Kann mer scho ma ess! Wir kommen bestimmt wieder. Nur bissle lang wart musst mer.

Kommentare anzeigen